2018 Rosé Prestige Extra Brut

Griesel 2018 Rosé Prestige Extra Brut

Meiniger: Bester Rosé Deutschlands!

Rote Früchte und würzige Noten gepaart mit großer Länge und Eleganz, zeigt ein zartes Rosa im Glas und regt durch ein feinperliges Mousseux den Trinkfluss an. Eigenständige Charakteristik mit feingliedriger Struktur und kaum merkbarer Süße.

34 Monate Hefelager
Gefüllte Flaschen: 3.992
Degorgiert: 05/2022

Parker:
"Picked by hand in vineyards along the Hessische Bergstrasse in September, bottled in July 2019 and aged sur lattes for 34 months, the 2018 Rosé Extra Brut is a pure Pinot Noir that opens with a highly delicate bouquet of red fruits intertwined with floral as well as very fine brioche and nougat aromas on the intense but detailed and delicate nose. Round and supple on the palate, this is a substantial and structured Sekt with a saline and intense texture and a long, intense, almost iodine-like finish that is provided with ripe and juicy fruit reminiscent of cherries and small red berries. The mousse is finer and vibrantly fresh and uplifts this pretty complex and dense, vinous sparkling wine that is still young and fresh and will benefit from further bottle aging. Disgorged in May 2022 with two grams of residual sugar. 12% stated alcohol. Natural cork. 3,992 bottles produced." 93 Punkte

Meiniger (1. Platz Rosé Sekt):
"Ein Rosé-Flaschengärer, wie es ihn noch viel öfter geben sollte: zarte, hellrote Frucht, aber ohne einen Hauch von Kitsch oder Mainstream, Panna Cotta mit frischen Erdbeeren, hauchfeine Reduktion, ganz leichter Holzeinfluss, alles dezent und edel; straff, zeitgeistig und animierend am Gaumen, animiert jederzeit zum nächsten Schluck." 93 Punkte

Falstaff:
"Ein feiner kupferfarbener Goldton im Glas. Die elegante Nase ist kühl und frisch mit zarten Beerennoten. Im Mund dann eine animierend knackige Säure mit viel Saft und rauchigen Noten, auch Getreide, rote Stachelbeeren, langer eleganter Nachhall." 92+ Punkte

Vinum:
"Mit feiner Frucht, beachtlicher Tiefe und animierender Herbe im Finish muss er keinen Champagner fürchten." 91 Punkte

Lieferzeit: 2-3 Tage

26,50 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 35,33 € / 1.0 Liter (l)
Artikel-Nr.: 001-140-012
Verfügbarkeit: Nur noch 3 Stück verfügbar

Steckbrief

Lieferzeit 2-3 Tage
Erzeuger-Land Deutschland
Alkohol 12,0 Vol. %
Allergene enthält Sulfite
Geschmack spritzig, frisch
Bewertungen 93 Parker, 93 Meininger, 92+ Falstaff, 91 Vinum
Jahrgang 2018
Region Hessische Bergstrasse
Rebsorte Cuvée
Säure 6,7 g/l
Trinkreife 2022 bis 2026
Trinktemperatur 6 bis 8 Grad
Weingut Griesel
Zucker 2,0 g/l

Griesel

Alle Produkte von Griesel entdecken

„Sekterzeuger des Jahres 2019“ bei Vinum oder „Shootingstar“ beim deutschen Sektpreis 2017. Niko Brandner schießt mit seinem Sekthaus Griesel & Co. von Null auf Eins auf der Sekterzeuger-Hitparade.

Erst 2013 wurde der Betrieb vom Unternehmerehepaar Streit gekauft. Die Verpflichtung des studierten Önologen Brandner war ein absoluter Glücksgriff. Er konnte einen Betrieb ganz nach seinen Vorstellungen aufbauen. Auf mittlerweile 14 Hektar werden eigene Trauben angebaut. Der ganze Produktionsprozeß erfolgt nach dem „Low-Intervention-Prinzip“. Es wird so wenig wie möglich in die natürlichen Vorgänge eingegriffen. Die Sekt bleiben mindestens 20 Monate auf der Hefe liegen, die höheren Qualitäten teils noch deutlich länger.

Komplex, aromaintensiv und lang anhaltend sind die Schäumer von Griesel & Co. Brandners Ausbildung bei absoluten Weltklasse-Erzeugern, wie Volker Raumland oder Rudolf Fürst, schmeckt man bei allen Produkten sofort. Eine glockenklare, niemals aufdringliche Frucht, feine Perlage und die wunderbare Frische sind der gemeinsame Nenner der drei Linien „Tradition, „Prestige“ und „Exquisit“.

Adresse: Griesel & Cie., Sekthaus Streit, Grieselstraße 34, 64625 Bensheim