2019 Lemberger Mönchberg GEHRNHALDE GG

Haidle 2019 Lemberger Stettener GEHRNHALDE GG

Sehr kräutrig, beerig und kraftvoll. Einer der besten Lemberger Deutschlands!

Maischegärung, knapp 24 Monate in neuen und mehrfach belegten Barriquefässern gereift.

In der Nase präsentiert sich das Große Gewächs sehr kräutrig, mit Rosmarin und Thymian. Dezente Röstaromen von Kaffee und etwas geräuchertem Speck sorgen für einen attraktiven und vielfältigen Duft. Ein sehr kraftvoller Lemberger mit exakter Struktur, der deshalb nicht zu überladen wirkt und der besonders als Speisebegleiter eine gute Figur macht. Er verfügt über ein ausgezeichnetes Reifepotenzial.

Der Stettener Mönchberg ist die Rotweinlage für unsere Lemberger schlechthin.
Die Weinberge ziehen sich unterhalb des Kernens entlang, einer Erhebung, die zum Schurwald gehört, bis zum südlichen Waldrand von Stetten. Bisher wurden die Weine aus dem Mönchberg gemeinsam abgefüllt. In den Fässern wurden die Trauben der Gewanne „Gehrnhalde“ und „Berge“ aber schon immer getrennt ausgebaut.
Da Jahr für Jahr das unterschiedliche Terroir der beiden Gewanne auch im Fass deutlich bestätigt wurde, war eine getrennte Abfüllung nur die logische Konsequenz.

Das Gewann Mönchberg Gehrnhalde (Sprich Geiernhalde, auch bekannt als Stoffelkopf) liegt westlich von Stetten unterhalb des Kernen. Mit knapp 40-jährigen Reben, zählt die Gehrnhalde zu den ältesten Lemberger-Anlagen des Remstals. Das alte dicke Rebholz bietet den Reben optimale Voraussetzungen zum Speichern von Reservestoffen und durch die tief im Schilfsandsteinboden verankerten Wurzeln kann die Rebe auch schwer erreichbare Nährstoffe beziehen. Dadurch bekommen die Weine der Gehrnhalde ihre typische Kräuternote in der Nase.

Speiseempfehlung: Kräftige Wildgerichte, Schmorbraten.

Weinwisser:
"Von ähnlicher Ausdruckspräsenz wie die Berge, aber mit zusätzlicher Komplexität und Frische im Bukett nach frischen, vollreifen Brombeeren, Amarenakirschen, Schlehenlikör, eingemachten Cranberries und einer dunklen floralen Kopfnote wie nach Veilchen. Beeindruckender Reichtum des Fruchtkörpers am Gaumen, dabei aber wunderbar aufgefächert und von innerer Frische belebt, köstliches Cassis-/Veilchen-Aroma im druckvollen, langen Finish. Ein Lemberger im Stile eines großen Côte-Rôtie." 18/20 Punkte

Suckling:
"Deep and pristine nose of ripe mulberries with a stunning integration of fruit and fine oak. Currently more tightly wound on the palate than the nose suggests, this is concentrated and very focused. Pronounced allspice and pomegranate notes on the long, cool-mineral finish. From organically grown grapes. " 94 Punkte

Parker:
"From 40-year-old vines in the eponymous Gewann, the Stetten Mönchberg 2019 Gehrnhalde GG Lemberger opens with a pure, intense, fleshy, beautifully pure and aromatic bouquet of dark, ripe fruits (mainly cherries) intermixed with more oaky rather than toasty notes. Lush and refined as well as elegant on the palate, this is is a full-bodied, dense, intense, pretty textured and sweet Lemberger with palatable tannins and a long, intense, generous and sweetish finish. The wine is rich, elegant and quite persistent on the finish and needs a stewed dark meat to match with." 92 Punkte

Lieferzeit: 2-3 Tage

48,00 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 64,00 € / 1.0 Liter (l)
Artikel-Nr.: 001-013-098
Verfügbarkeit: am Lager

Steckbrief

Lieferzeit 2-3 Tage
Erzeuger-Land Deutschland
Alkohol 13,5 Vol. %
Allergene enthält Sulfite
Geschmack trocken, kräftig
Bewertungen 94 Suckling, 92 Parker, 18 Weinwisser
Jahrgang 2017
Region Württemberg
Rebsorte Lemberger
Trinkreife 2021 bis 2035
Trinktemperatur 16 bis 18 Grad
Weingut Haidle
Top-Thema Großes Gewächs

Haidle

Alle Produkte von Haidle entdecken

Deutsche Spitzenklasse! Württembergs Winzer des Jahres 2020 (Vinum). Mittlerweile hat Moritz Haidle die volle Verantwortung fürs Familienweingut übernommen und macht sich mit viel Energie und Kompetenz daran, die ohnehin schon erstklassige Qualität der Haidle-Weine noch weiter zu verbessern.„Back to the roots“ lautet sein Motto, was vor allem die Konzentration auf die Traditionsrebsorten Riesling und Lemberger bedeutet.
Neugierig und experimentierfreudig ist Moritz Haidle, ohne allerdings die Zugänglichkeit und damit die Akzeptanz seiner Gewächse beim Kunden aus den Augen zu verlieren. Diese kommen puristisch und mit knackiger Säure daher, weniger vom Holzeinsatz geprägt als früher.

Adresse: Weingut Karl Haidle, Hindenburgstraße 21, 71394 Kernen im Remstal