2019 Riesling Ellergrub. Grosse Lage
Immich-Batterieberg

2019 Riesling Ellergrub. Grosse Lage

Kräutrig, gelbfruchtig. Mit kecker Säure und viel Schmelz. Tolle Balance!

Die steilste und größte Enkircher Lage befindet sich etwa 200 Meter flussaufwärts des Batteriebergs im Starkenburger Fels.
Geprägt durch den feinerodierten, dunklen („blauen“) Schiefer, findet man hier die wohl substilsten, feinsten und elegantesten Riesling Weine von Immich-Batterieberg. Stets versehen mit einer seidigen Textur und belebender Klarheit, erweisen sie sich als große Langstreckenläufer.

Parker:
"From 80+-year-old vines on finely weathered blue slate soils, the 2019 Enkircher Ellergrub Riesling is beautifully precise and flinty on the elegant and herbal nose that reveals crystalline, perfectly ripe and concentrated fruit. Bottled with 13 grams of residual sugar per liter, this is a nervy, vital and crystalline Riesling with juicy fruit and open character." 94 Punkte

Suckling:
"What a stunning bouquet of caramelized lemon, floral honey and flint! A super elegant and concentrated dry riesling that’s just beginning to shine, the balance spot-on. Very long, pure finish." 95 Punkte

Falstaff:
"In der Nase eine leichte Kräuternote sowie fruchtige Aromen von Pfirsich, Aprikose und reifer Mango. Am Gaumen Geißblatt, reifer Apfel, abermals Pfirsich, und Zitronenzeste, getragen von guter Säure. Aus einem mittelgewichtigen Körper entwickelt sich ein guter Abgang." 92 Punkte

Lieferzeit: 2-3 Tage

35,00 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 46,67 € / 1.0 Liter (l)
Artikel-Nr.: 001-129-005
Verfügbarkeit: am Lager

Steckbrief

Lieferzeit 2-3 Tage
Erzeuger-Land Deutschland
Alkohol 12,5 Vol. %
Allergene enthält Sulfite
Geschmack trocken, fruchtig
Bewertungen 94 Parker, 95 Suckling, 92 Falstaff
Jahrgang 2019
Region Mosel
Rebsorte Riesling
Säure 6,8 g/l
Trinkreife 2021 bis 2030
Trinktemperatur 8 bis 10 Grad
Weingut Immich-Batterieberg
Zucker 15,0 g/l
Top-Thema Parkerliebling

Immich-Batterieberg

Eines der ältesten Weingüter an der Mosel. Schon vor über 1.000 Jahren erstmals urkundlich erwähnt. Prägend für die Geschichte und die Entwicklung des Weingutes war die Familie Immich mit einer Weinbaugeschichte von 1425 bis 1989. Ihr verdankt das Weingut auch seine bekannteste Lage, den Batterieberg, der zwischen 1841 und 1845 mit unzähligen Sprengbatterien (daher auch der etwas ungewöhnliche Weinbergsname) zu einer der Spitzenlagen der Mosel geformt wurde. Man kann sich vorstellen, dass die Reben hier auf ziemlich steinigem Grund wachsen. Aber auch die anderen Lagen besitzen bestes Schieferterroir und bilden heute zusammen mit den historisch älteren Top-Lagen Steffensberg, Ellergrub und Zeppwingert das Herz des Weingutes.
Betriebsleiter Gernot Kollmann zaubert aus diesen steilen und steilsten Weinbergen einzigartige Rieslinge. Naturnaher Anbau, Spontanvergärung und lange Standzeiten auf der Hefe sind die Eckpunkte der Weinbauphilosophie. Die Weine sind allesamt mit üppiger, reifer Frucht versehen, die wunderbar mit der salzigen Schiefermineralität harmoniert. Lagerpotenzial von über zehn Jahren sind selbst bei den Basisqualitäten eher die Regel als die Ausnahme.

Adresse: Im Alten Tal 2, 56850 Enkirch, Deutschland