2021 Riesling Saumagen GG

Rings 2021 Riesling Saumagen GG

Mineralisch-würzig. Großes Reifepotenzial!

Herkunft:
Eine der traditionsreichsten Lagen der Pfalz. In dem kleinen, nach Süden und Süd-Osten sich öffnenden Talkessel herrscht der Kalkmergel, durchmischt von zahlreichen Kalksteinen. Hier finden sich beste Bedingungen: Wind, Wärme und nächtliche Kühle im richtigen Maß.

Weinbergsarbeit:
Einsaat von Buchweizen, Klee, Rettich zur Durchwurzelung des Bodens und zum Anlocken von Nützlingen. Einbringung von Pferdemist alsnatürlichen Dünger. Manuelle Entfernung von Doppeltrieben, Ausgeizen zur Belüftung der Trauben.

Vinifizierung:
Nach der Handlese werden die Trauben- teilweise als ganze Trauben, teilweise mit kurzer Maischestandzeit – schonend gepresst. Der Most vergärt mit natürlichen Hefen. Der Wein reift in Halbstück- und in Edelstahlfässern 10 Monate auf der Hefe. Späte Schwefelung, ohne Schönung oder sonstige Hilfsmittel.

Charakter:
Vom Kalk geprägter, mineralisch-würziger Riesling.
Sehr langes Reife-Potential.

Suckling:
"The smoky nose of Asian pear introduces you to this generous and rather juicy 2021 riesling GG. Ample tannins on the mid-palate make this slightly challenging at the moment, but there’s plenty of depth there. Long, structured finish. From organically grown grapes. Drinkable now, but best from 2024." 93 Punkte

Lieferzeit: 2-3 Tage

60,00 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 80,00 € / 1.0 Liter (l)
Artikel-Nr.: 001-128-032
Verfügbarkeit: Nur noch 3 Stück verfügbar

Steckbrief

Lieferzeit 2-3 Tage
Erzeuger-Land Deutschland
Alkohol 13,0 Vol. %
Allergene enthält Sulfite
Geschmack trocken, mineralisch
Bewertungen 93 Suckling
Jahrgang 2021
Region Pfalz
Rebsorte Riesling
Säure 7,8 g/l
Trinkreife 2022 bis 2032
Trinktemperatur 8 bis 10 Grad
Weingut Rings
Zucker ,6 g/l
Top-Thema Großes Gewächs

Rings

Alle Produkte von Rings entdecken

Seit sechs Generationen betreibt die Familie Rings in der Pfalz Landwirtschaft. Auch Wein gehörte zum Programm – bis Anfang dieses Jahrtausends wurde allerdings hauptsächlich Fasswein vermarktet. Dann stieg 2001 Steffen ins Weingut ein und 2008 Andreas, jeweils nach absolvierter Ausbildung bei sehr renommierten Winzern. Von da an gab es kein Halten mehr. Alles wird dem Streben nach absoluter Qualität untergeordnet. Steffen pflanzte schon vor knapp zwanzig Jahren die ersten Cabernet- und Merlot-Reben, später kamen noch ausgesuchte Spätburgunder-Klone in penibel herausgesuchten Lagen dazu. Die Rotweine waren vom Start weg atemberaubend gut und legten den Grundstein für den hervorragenden Ruf des Weinguts

2015, nach vergleichsweise lächerlich kurzer Zeit, wurde die Familie Rings in den Nobel-Verband der deutschen Prädikatsweingüter, den VDP aufgenommen.  Seit 2017 ist man zertifiziert für nachhaltigen Anbau. 2020, nach nicht einmal zwanzig Jahren, erhielten die Brüder schon den „Roten Riesen“ fürs „Lebenswerk“. Das ist die Auszeichnung der Fachzeitschrift Vinum für konstant erstklassige Kollektionen in den letzten Jahren. Und im Weinführer Eichelmann 2021 wurden die Rotweine der Rings als „Kollektion des Jahres“ geehrt.

Aber damit nicht genug: in den letzten Jahren machen die immer noch jungen Pfälzer auch mit Riesling von sich reden und räumen mit ihren Ersten Lagen und großen Gewächsen eine Top-Bewertung nach der nächsten ab. Zwischenzeitlich ist es gar nicht mehr einfach, genügend Weine für die immer zahlreicher werdende, durstige Anhängerschaft zu organisieren.

Wir sind sehr gespannt, in welche Sphären der Weg der Pfälzer Wunderknaben noch hinführt und sind glücklich, dass wir sie dabei begleiten dürfen.

Adresse: Weingut Rings GbR, DE-67251 Freinsheim, Deutschland